Hier wird die Logistik der Zukunft gemacht

Hier wird die Logistik der Zukunft gemacht

Der Digital Hub Logistics Hamburg vernetzt seit zwei Jahren etablierte Unternehmen mit Start-ups sowie Akteuren aus Forschung und Bildung. Ein ehemaliges Lager in der Speicherstadt ist der Think Tank, in dem neue Ideen und Geschäftsmodelle für die Logistik der Zukunft entstehen.

mehr lesen
Warum die Angst vor Robotern?

Warum die Angst vor Robotern?

Martina Mara ist Professorin für Roboterpsychologie am Linz Institute of Technology (LIT) der Johannes Kepler Universität Linz. Sie erforscht, wie Roboter und Mensch gut miteinander arbeiten, und worauf es ankommt, damit wir uns vor den Maschinen nicht fürchten. Wie können beispielswiese autonome Fahrzeuge unser Vertrauen gewinnen?

mehr lesen
Parken Lkw bald im Hochregallager?

Parken Lkw bald im Hochregallager?

35.000 bis 40.000 Lkw-Parkplätze fehlen an deutschen Autobahnen, meldet der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung. Was kann da helfen? Eine Softwarefirma hat ein innovatives System entwickelt, das auf einer gegebenen Fläche drei- bis viermal so viele Stellplätze schafft – und somit gleich mehrere Problemen löst: Der „TruckTower“ ist umweltschonendes Lkw-Parkhaus und preisgünstiges Fahrerhotel in einem.

„Die Fahrer sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft“

„Die Fahrer sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft“

Der Logistik mangelt es schmerzhaft an Fahrern: Der Beruf hat an Attraktivität verloren, und sein Image leidet. Die Initiative „PROFI – Pro Fahrer-Image“ will das ändern und dafür sorgen, dass Industrie, Handel, Transportwirtschaft und Bevölkerung den Berufskraftfahrer wieder als das wertschätzen, was er ist: einer der wichtigsten Akteure der Logistikkette. Wie die Initiative das schaffen will, erklären Prof. Dr. Dirk Engelhardt, Vorstandssprecher des Bundesverbands
Ralf Merkelbach, bei BPW Bergische Achsen Key Account Manager für Großflotten in Europa.

Ersetzt künstliche Intelligenz den Disponenten?

Ersetzt künstliche Intelligenz den Disponenten?

Indem selbstlernende Algorithmen Echtzeit-Tracking ermöglichen, können sie Transport und Logistik radikal verändern. Das ist keine Theorie mehr, sondern gelebte Realität für Unternehmer der Branche: Die Online-Spedition Cargonexx hat ihr Geschäftsmodell auf künstlicher Intelligenz aufgebaut, und Spediteur Hubertus Kobernuß vernetzt sich mit dem Start-up Evertracker. Warum ist es wichtig, jetzt aktiv zu werden?