Eine Güterlok zieht ins Museum

Mit den Eisenbahnen von Märklin verbinden viele Fans große Gefühle: Die Modelleisenbahnen des Göppinger Spielzeugherstellers fahren weltweit durch liebevoll und aufwendig gestaltete Miniaturlandschaften. Originalgröße hat dagegen diese Lokomotive 44 1315 – sie durfte als Dauerleihgabe in den Innenhof des Märklineums einziehen, eines umgebauten Museums am Märklin-Stammsitz. Die historische Güterzuglok wurde 1942 bei Krupp in Essen gefertigt und bis 1977 von der Deutschen Bundesbahn eingesetzt. Zuletzt stand sie als Exponat im Süddeutschen Eisenbahnmuseum in Heilbronn. Von dort fuhr sie auf der Schiene zu einem Umschlagplatz in Göppingen und wurde dann mit Mobilkranen auf einen Goldhofer THP/UT mit BPW Achsen gehoben. Schwerlastspediteur Hermann Paule aus Stuttgart brachte das 100 Tonnen schwere Stück damit – in Begleitung vieler Schaulustiger – zum Märklineum.

Foto: Hermann Paule
Click to rate this post!
[Total: 3 Average: 5]

Previous

Next

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Artikel

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend