Riesiger Schnellkochtopf auf der Autobahn

Achtung, Vollsperrung auf der A26: Es kreuzt ein 165 Tonnen schwerer Schnellkochtopf! In diesem Forschungsautoklav, der nach dem Prinzip des Küchenhelfers arbeitet, werden Flugzeugteile unter starkem Druck und hoher Temperatur ausgehärtet. Mehr als zwei Wochen dauerte die Reise per Schiff und Transporter vom Herstellerwerk nahe Coesfeld zum Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Stade. Eine besondere Herausforderung lag darin, die 27 Meter lange Röhre mit einem Durchmesser von 6,50 Metern quer über die Autobahn zu befördern: Das meisterte der Schwerlastspezialist Max Goll mit dem Modulfahrzeug Goldhofer THP/ST. 20 Achsaggregate aus dem Hause BPW sorgten bei dem Transport für die notwendige Stabilität.

Foto: DLR/Photographie Martin Elsen www.schoenes-foto.de

0 Kommentare

Sagen Sie uns Ihre Meinung zum Artikel

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this article

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Previous

Next

Send this to a friend